Startseite Transalp-Seiten Reise-Seiten AfricaTwin-Seiten
 
 
zurück zur Übersicht
Wüstensand und Dosenbier:
Tunesien 2009
Stella Alpina und LGKS 2009
ADVRider Rally 2009
Tesch Treffen 2009
Balkan 2008
Slowenien 2008
Wuppenduro 2007
Spanien 2007
Maira Stura, Maira Varaita &
Colle Sommeiller 2006
Balkantour 2006
Endurotouren im Susatal 2006
Pässetour Südtirol
Endurotraining 2006
Pässetour D-A-I
Griechenland 2005
Spanien 1998
Italien 1997
England 1997
Frankreich 1996

Kontaktadresse

 

Endurotouren im Susatal

2. Teil: Assietta-Kammstrasse

Da wir noch keine Erfahrung bezüglich unseres Offroad-Tagespensums hatten und es für Götz die allerersten Erfahrungen auf losem Untergrund waren haben wir für den ersten Tag nur die Assietta geplant. Einfach mal losfahren, schauen wie weit man kommt und dann in Sestiere mal überlegen wie wir weitermachen.

Vom Camp gings nach Susa runter und dann auf den Colle de Finestre. Im unteren Teil ein traumhaftes Asphaltsträßchen mit winzigen Kehren durch den Wald, weiter oben dann ungeteert mit teilweise losem Geröll, aber auch mit der AT problemlos machbar:

AT auf dem Weg nach oben

Blick von der Passhöhe auf die bewältigte Stecke (Nordrampe):

Colle de Finestre

Typisch für das französich-italienische Grenzgebiet sind die alten Forts:

Fort auf dem Finestre

Die Assietta-Strasse selbst ist einfach traumhaft, gigantische Landschaft und super zu fahren. Nur ein wenig kalt wars bei uns. Während unserer Mittagspause auf 2.500m habe ich im August 4,5° gemessen.

Assietta

Assietta + AT

Als wir dann in Sestiere angekommen sind wars doch schon Nachmittag. Nach einem Cappucino haben wir beschlossen ein Stück auf der Assietta zurückzufahren und dann über Sportinia nach Oulx zurück ins Susatal abzufahren.

Weiter zum 3. Teil: Monte Jafferau

 

Valid XHTML 1.0 Transitional Letzte Änderung am: 20.08.2006 Get Firefox!
20.08.2006