Startseite Transalp-Seiten Reise-Seiten AfricaTwin-Seiten
 
 
zurück zur Übersicht
Reservemotor
35l Tank
Lenkererhöhung
KTM LC4 Rücklicht
XR600 Gabel

Kontaktadresse

 

Tauschmotor für die Transalp

Habe mir mal sicherheitshalber bei KM-Stand 124.500 einen gebrauchten Reservemotor zugelegt (aus der TA-Börse). Mich hat der schwankende Ölverbrauch und der schlechte optische Zustand der Zylinderkopfdichtungen dazu bewogen. Evtl. werde ich die Motoren im Winter 2006/07 tauschen und den Alten dann mal bei Gelegenheit wieder herrichten. Mal schaun, so ists auf jeden Fall ein gutes Gefühl. Der Neue hat zwar grad mal 38.000km gelaufen, dafür schon eine lange Geschichte hinter sich. Er stammt aus einer 93er PD06 die nach einer Urlaubsreise in den Süden durch thermische Probleme aufgefallen ist. Daraufhin wurden zuerst die Kühler gereinigt, dann die Wasserpumpe getauscht und zum Schluss noch die Zylinderkopfdichtung getauscht. Dabei wurden auch die Zylinderköpfe vermessen und für gut befunden. Hat aber alles das Problem nicht gelöst. Daraufhin kam ein Austauschmotor in die Kiste, das Problem bestand aber weiterhin. Erst als die Kühler getauscht wurden war das Problem gelöst. Der Motor befindet sich, soweit ich das beurteilen kann, in einem recht guten Zustand, lediglich die Schraube für das Einstellloch an der Kurbelwelle ist vermurxt. Dafür habe ich noch den Anlasser und die defekten Kühler dazu bekommen. Gekostet hat mich der Motor 300€ plus 50€ für die Fahrt nach Nürnberg (Sprit für Götz's Auto, nochmal Danke! & Verpflegung für mich). Und hier ist er:

Reservemotor für meine TA

UPDATE am 26.08.06, KM-Stand 131.700:
Auf den letzten Tourern, v.a. auf der Autobahn ist der Ölverbrauch des alten Motors auf 1,6l / 1000km angestiegen. Da ich gerade ein Fahrt nach Griechenland plane und nicht 4l Öl mitnehmen möchte habe ich die Motoren getauscht. Hat mich mit Werkstatt wieder aufräumen alles in allem zwei Tage gekostet. An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an Ulli vom AfricaTwin Stammtisch München der genau im richtigen Moment aufgetaucht ist um mit mir den alten Motor aus- und den neuen in den Rahmen zu heben. Das ist auch schon das schwierigste an der ganzen Sache. Ist nicht viel Platz da im Rahmen. Habe aller wieder gut zusammenbekommen und der Neue lief nach dem ersten Druck auf den Starter. Lediglich meine verrostete Auspuffanlage hat was abbekommen und klingt jetzt ein wenig fremd.

Update am 07.07.2007, KM 153.766:
nach jetzt knapp 20Mm testen läuft der Motor immer noch nicht richtig. Ist sendsibel auf große Höhe und verschluckt sich beim beherzten Gasgeben. Um die Fehlerquelle einzukreisen habe ich die Vergaser getauscht was leider keine Verbesserung gebracht hat. Meine anschließende Recherche hat ergeben, dass ab Bj. 96 sowohl die Hauptdüsen als auch die Zündanlage der TA komplett überarbeitet wurden (eine statt bissher 2 CDIs, Hauptdüsen von 128/130 auf 118/120 verkleinert). Jetzt habe ich erstmal den alten Vergaser umbedüst und werde ihn an einem der nächsten Wochenden einbauen und weitertesten. Falls das auch keine Lösung ist muss wohl oder übel ein anderer Motor her.

Update am 28.07.2007, nach 22.000km mit dem neuen Motor:

Vergaser umbedüsen hats komischerweise gebracht. Vielleicht hab ich dabei auch einfach nur geschafft die Vergaser endlich mal richtig einzustellen, wer weiss. Jedenfalls läuft sie jetzt so wie sie soll

Update am 24.10.2008, nach 38.000km mit dem neuen Motor:

Leider braucht der Neue bei Hitze auf der Autobahn und Geschwindikeit > 110km/h auch wieder ganz ordentlich Öl (> 1l/1000km). Werde wohl doch mal den alten Motor herrichten müssen.

 

Valid XHTML 1.0 Transitional Letzte Änderung am: 24.10.2008 Get Firefox!