Startseite Transalp-Seiten Reise-Seiten AfricaTwin-Seiten
 
 
zurück zur Übersicht
Reservemotor
35l Tank
Lenkererhöhung
KTM LC4 Rücklicht
XR600 Gabel

Kontaktadresse

 

Honda XR600 R cartridge Gabel in der Alp

Irgendwie bin ich auf meiner Griechenlandtour im Mai 2005 mit Freundin und Gepäck ein paar mal richtig derb aufgesessen, was auch den Motorschutz sein Leben gekostet hat. Er musste einem 4mm Alu Pendant von SW-Motech weichen. Aber ich wollte nicht nur die Symptome lindern sondern die Ursache entfernen...

Gabel / Front

Grundsätzlich ist es nicht schwer die Gabel der XR600 in die Alp zu bekommen. Die Standrohre der TA haben 41mm Durchmesser, die der XR 43mm, d.h. man muss andere Gabelbrücken verwenden. In meinem Fall sind es die einer Africa Twin RD04, die ohne Modifikationen an die TA passen. Rad, Achse, Tachoantrieb und Bremse müssen dementsprechend auch von der XR verwendet werden. Bei den XR Vorderrädern muss man aufpassen, da sich im Laufe der Zeit der Achsdurchmesser von 15mm auf 17mm erhöht hat. Entweder findet man ein zur Gabel passendes Rad oder man wechselte die Radlager. Mehr dazu im XR600 Forum. Vom TÜV, mit dem ich den Umbau schon vorher telefonisch besprochen habe, bekam ich die Auflage, die XR Bremse an das höhere Gewicht der Alp anzupassen. Desshalb tut jetzt eine 320mm Bremsscheibe von HE Motorsport im Vorderrad ihren Dienst. Da der XR Gabel die Aufnahmen für den Kotflügel der Alp fehlen muss ein hochgelegtes Schutzblech verwendet werden. Mehr dazu gibts bei den Transalpfreunden Deutschland e.V.

Hier sollte ein Bild der Gabel auftauchen

Hier sollte ein Bild der Bremsscheibe auftauchen

Die Bremsleitung läuft dann ebenfalls wie bei der XR quer am Lenker vorbei:

Hier sollte ein Bild der Bremsleitung auftauchen

Die Leitung habe ich mir bei Spiegler machen lassen. Unten entspricht sie einer normalen XR Leitung, oben hat sie den TA-Fitting, allerdings mit 90 Biegung. Ausserdem ist sie 3cm länger als die normale Alp Leitung, was aber nicht notwendig gewesen wäre. Da die RD04 Gabelbrücke keine Befestigung für den Sicherungskasten hat, habe ich mir ein passendes Blech geschnitzt, mit dem man auch gleich die ganzen Kabel bändigen kann:

Hier sollte ein Bild der Bremsleitung auftauchen

Das einzige Problem, dass ich hier vorne noch habe ist die XR-Tachowelle, die etwas zu kurz ist und damit bei voll eingeschlagenem Lenker und ganz ausgefederter Gabel etwas unter Spannung steht... Mittlerweile habe ich bei Götz Motorsport eine verlängerte Welle für eine XL600 entdeckt, die auch an den XR-Antrieb und TA-Tacho pssen könnte. Sobald ich das getestet habe mehr dazu.

UPDATE:
Habe die Götz-Welle getestet. Passt zwar von den Anschlüssen, ist aber viel zu lang. Ich musste sie mit so vielen Biegungen verlegen, dass der Tacho beim Einfedern der Gabel (z.B. beim Bremsen) ausgefallen ist. Jetzt habe ich die original TA-Welle drin, scheint mir der beste Kompromiss zu sein.

Um die Gabel dem höheren Gewicht der TA anzupassen habe ich erstmal härtere Gabelfedern von Wilbers verbaut. Trotzdem ist sie noch recht weich. Im Moment habe ich 1 Bar Überdruck, was sich mit Pumpen für die Federelemente von Mountainbikes recht gut einstellen lässt. Sobald mir mal Gabelfedern von einer RD04 in die Hände fallen werde ich die auch mal testen.

UPDATE:
Habe mir von Oliver 20mm Distanzhülsen aus Stahl drehen lassen und damit die Federn vorgespannt. Den Überdruck habe ich abgelassen, jetzt ist's für mich perfekt. Mal schauen obs so bleibt wenn ich einen grösseren Tank draufbaue...

Das Heck

Da die Maschine doch schon einiges an Laufleistung auf dem Buckel hat stand der Austausch des Federbeins sowieso an. Also sollte ein längeres Wilbers-Federbein zum Einsatz kommen. Um die für mich passende Länge herauszufinden habe ich mir von einem befreundeten Künstler Federbeinverlängerungen aus Alu drehen lassen:

Hier sollte ein Bild der Aluteile auftauchen

Hier sollte ein Bild des Federbeins auftauchen

Ergebnis: Orginal + 25mm, in der Ausführung mit Höhenverstellung (+- 5mm) und hydraulischer Federvorspannung.

Zum Schluss muss noch der Seitenständer an das höhere Fahrwerk angepasst werden. Oliver von Kinetic hat mir hier ein ca. 6cm langes Stück Rohr eingeschweisst:

Hier sollte ein Bild des Seitenständers auftauchen

Ergebnis:

Und das ist dann dabei rausgekommen:

Hier sollte ein Bild der TA auftauchen

Selbstverständlich übernehme ich keinerlei Garantie für Nachbauten... ein bisschen Ahnung vom Basteln sollte man schon haben. Ich habe von November bis Februar gebraucht, schon alleine um die ganzen Teile zusammen zu bekommen. Hilfreich dabei waren e-bay, Pauls Endurokeller und der Endurobunker in Lenting . TÜV war kein Problem, man sollte den Umbau aber auf jeden Fall VORHER mit einem Sachverständigen besprechen. Der erste Prüfer, den ich gefragt habe, sagte dass mir niemand eine XR-Gabel in einer TA abnehmen würde.

Für Hilfe und Inspiration danke ich:
Den Transalpfreunden Deutschland e.V. mit dem megamäßigen Forum,
Carlo, carlo.reiseenduro.de
John
Oliver Hein

Preis gebraucht neu Bezug
KAUF:      
Gabel XR 600 Bj. 93-96 85,83 x Ebay
Vorderrad XR600 Bj. 93-96 53,33 x Ebay
Achse XR600 19,83 x Ebay
Gabelbrücken RD04 153,00 x Ebay
Gabelöl 21,00 x Polo
Neopren Gableschützer 27,00 x Endurokeller
Bremsflüssigkeit 7,90 x Louis
Tachoantrieb 120,98 x Honda Wegemann
Distanzhülse Vorderachse 13,02 x Honda Wegemann
Stahlfelxleitung 87,77 x Spiegler
Tachowelle 10,00 x Endurobunker
Bremsscheibenkit 210,00 x H&E Motorsport
Bremsbeläge 25,95 x Louis
Bremszange XR600 Bj. 97 60,00 x Endurokeller
Zentralfederbeinschutz 10,00 x Götz
Div. Schrauben, z.B. f. Bremsscheibe, Tachowelle 2,50 x Schrauben Preisinger
Lenkkopf-Kegelrollenlager 39,95 x Louis
Monatge unteres Lenkkopflager auf Gabelbrücke 10,00 x Motorrad Fritz
Drehteile für Federbein & Verlängerung Seitenständer 60,00 x Oliver Hein
Wilbers Federbein 644,00 x Polo
Wilbers Gabelfedern 99,95 x Polo
TÜV 87,30 x
Zulassung 37,80 x
     
Zwischensumme: 1887,11  
     
VERKAUF:    
Vorderrad TA, übriges Vorderrad XR650, 2 Bremszangen TA, Federbein TA 100,00   Endurokeller
     
Zwischensumme: 100,00  
     
Summe: 1787,11

UPDATE 30.10.2008, km-Stand 170.000:

Laut Wilbers sollen die Federbeine alle 20.000km zur Wartung und Inspektion. Nachdem meins jetzt über 50.000km runter hatte war es wohl allmählich an der Zeit. Da das Gewinde der Höhenverstellung an einer Stelle ein bisschen vermatscht war und ich die Verstellung immer auf Anschlag rausgeschraubt hatte wurde das FB im zuge der Revision gleich nochmal um 5mm verlängert. Jetzt ist die Kiste (selbst in der mittleren Position) RICHTIG hoch... Gekostet hat mich die Aktion 173,00€.

 

Valid XHTML 1.0 Strict Letzte Änderung am: Get Firefox!